Eine komplette Kollektion mit Schwerpunkt Konfektion, Sportswear und Leder, sowie Strick, Hemden und Accessoires.


Jeans und Sportswear


neue und funktionelle Sportswear


Underwear und Schals

Nach einem abgebrochenen Medizinstudium arbeitete Giorgio Armani erst als Schaufensterdekorateur, dann als Ausstellungsarrangeur und wurde schließlich Modeeinkäufer und Leiter der Herrenmodeboutique des Mailänder Warenhauses La Rinascente.

Am 24. Juli 1974 gründete er sein eigenes Modelabel, Giorgio Armani S.p.A., zunächst mit Herrenbekleidung. Seine erste Kollektion unter dem Namen Giorgio Armani Borgonuovo 21 (nach der Adresse seines Stammsitzes in der Mailänder Via Borgonuovo 21) wurde zur Frühjahr-/Sommerkollektion 1976 präsentiert. In den folgenden Jahren wurden ergänzend eigene Kollektionen für Unterwäsche, Badebekleidung und Accessoires entworfen.

1981 wurde die Zweitline Emporio Armani ins Leben gerufen und das erste Emporio Armani Geschäft in Mailand eröffnet. Die Linien Armani Junior und Armani Jeans entstanden. Armani wurde bekannt für schlicht-elegante Herren-Businessmode der Oberklasse in leicht fallenden Stoffen und gedeckten Farben. Er gilt als der Erfinder des Farbtons 'greige' (Mischung aus grau und beige).

Im Jahre 2000 zeichnete das Forbes-Magazin Giorgio Armani als den erfolgreichsten Designer aus. Der Flagshipstore Armani/Manzoni in der Mailänder Via Manzoni, der alle Labels des Unternehmens in einem Geschäft vereint, wurde eröffnet. 2002 wurde in Anlehnung an Armani/Manzoni in Hong Kong der Concept Store Armani/Charter House eröffnet, 2003 folgte Armani/Fünf Höfe (München), 2007 Armani/Ginza Tower (Tokio) und 2008 Armani/Fifth Avenue (New York City).

Giorgio Armani spricht französisch und kein englisch, gilt als kompromisslos, mitunter aufbrausend, „detailbesessen und als Asket“. Seine Schwester Rosanna und deren Familie sowie die Familie seines verstorbenen älteren Bruders Sergio sind Mitarbeiter in seinem Unternehmen. Die Armani-Gruppe unterhält mehr als 5000 Mitarbeiter und 13 Fabrikationsstätten. Armani kontrolliert selbst sämtliche Unternehmensprozesse, wacht über das Markenimage und beaufsichtigt die in Lizenz vergebene Einführung von Unterwäsche, Schwimmbekleidung, Accessoires u.a. Armani ist bis heute Allein-Aktionär seines finanziell unabhängigen Unternehmens. 

Als sein Markenzeichen und Firmenlogo wählte er einen stilisierten Adler. Armani selbst tritt gerne in einem schlichten dunkelblauen T-Shirt auf. Er zählt zu den „größten Modemachern des 20. Jahrhunderts“.

Quelle: Wikipedia

Schließen